direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prüfungsformen

Am 1. April 2014 ist die Ordnung zur Regelung des allgemeinen Studien- und Prüfungsverfahrens (AllgStuPO) in Kraft getreten - eine Lesefassung finden Sie unter Direktzugang: 75846.

Portfolioprüfung
Die Anmeldung zu einer Portfolioprüfung muss spätestens vor Eintritt in die erste bewertungsrelevante Leistung -in der Regel in den ersten 6 Wochen der Vorlesungszeit bzw.  - bei Online-Anmeldungen über QISPOS-  bis einem festgelegten Meldeschluss im Referat Prüfungen - IB - im zuständigen Prüfungsteam – Ansprechpartner – erfolgen.

Ein Rücktritt aus einer bereits begonnenen Portfolioprüfung ohne Genehmigung ist nicht möglich.

Portfolioprüfungen können nur während eines aktiven Studiensemesters absolviert werden, d.h. als beurlaubter oder exmatrikulierter Studierender können keine Portfolioprüfungen angemeldet bzw. bei laufenden Prüfungsverfahren fortgesetzt oder abgeschlossen werden.

Regelungen in Bachelor- und Masterstudiengängen
Im Falle eines genehmigten Rücktritts (wegen Krankheit oder aufgrund eines anerkannten Grundes) bleiben die Leistungen erhalten und werden bei erneutem Eintritt in die SPP - nach vorheriger Anmeldung - berücksichtigt.
Die Wiederholung bestandener Leistungen ist ausgeschlossen. Einmal angetretene SPP müssen abgeschlossen werden und können nicht im laufenden Verfahren – auch nicht nach einem genehmigten Rücktritt – gegen ein anderes Modul ausgetauscht werden. Dies gilt sowohl im Wahlpflicht-  als auch im freien Wahlbereich.

Der Tausch eines erstmalig oder in der 1. Wiederholung nicht bestandenen Moduls im Wahlpflicht- und Wahlbereich  ist  unter bestimmten Voraussetzungen möglich
– s. § 49 Abs. 6 der AllgStuPO

Mündliche Prüfung
Es handelt sich um eine punktuelle Prüfung. Zur Anmeldung einer mündlichen Prüfung kann der Nachweis von Zulassungsvoraussetzungen gefordert werden. Die Voraussetzungen ergeben sich aus der Prüfungsordnung bzw. der Modulbeschreibung. Eine mündliche Prüfung kann auch schriftliche Anteile enthalten, soweit der Charakter einer mündlichen Prüfung dadurch nicht beeinflusst wird.

Schriftliche Prüfung
Es handelt sich um eine punktuelle Prüfung. Zur Anmeldung einer schriftlichen Prüfung kann der Nachweis von Zulassungsvoraussetzungen gefordert werden. Die Voraussetzungen ergeben sich aus der Prüfungsordnung bzw. der Modulbeschreibung. 

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Öffnungszeiten, vorlesungsfrei

Mo, Do 9:30-12:30
Di 13:00-16:00
Mi geschlossen
Fr keine Sprechzeiten
24.07.17-13.10.2017!